HÄUFIGE FRAGEN

Hilfe zur Selbsthilfe

Innerhalb der Therapie und der Beratung ist eine aktive Zusammenarbeit für die Herbeiführung von Lösungsansätzen und den Zielen entsprechenden Veränderungen maßgeblich. Als Therapeutin und Beraterin biete ich Ihnen Hilfe zur Selbsthilfe an, es besteht keine Garantie auf Genesung oder Erfolg. Ihre aktive Mitarbeit - auch außerhalb der Sitzungen - ist ein wesentlicher Treiber zur Erreichung Ihrer gesetzten Ziele.

 

Bezahlt die Krankenkasse die Sitzungen?

Meine Leistungen als Heilpraktikerin für Psychotherapie sind von der Umsatzsteuer befreit und richten sich an Selbstzahler, das heißt sie werden in der Regel nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Ob Ihre private Krankenkasse oder eine vorhandene Zusatzversicherung die Kosten für die Therapie übernimmt, sprechen Sie am besten vorab mit ihrer Krankenkasse ab. Die Behandlung kann beginnen, wenn Ihre Krankenkasse die Übernahme der Kosten schriftlich zusichert oder Sie sich entscheiden, meine Leistungen als Selbstzahler in Anspruch zu nehmen. Mein Honorar ist unabhängig von der Erstattung der Krankenkasse fällig, die Honorarsätze sind auf meiner Webseite www.praxis-herzwiesenhof.de einsehbar.

Eine psychologische Beratung oder Onlineberatung wird von den Krankenkassen nicht übernommen oder bezuschusst.

 

Was passiert bei Terminabsagen?

Es kann immer einmal passieren, dass Sie einen Termin aus einem wichtigen Grund nicht wahrnehmen können. Bei einer Terminabsage bis spätestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin fallen für Sie keine Kosten an. Andernfalls berechne ich bei verspäteter Absage oder Nichterscheinen 50% des vereinbarten Honorars, da ich den Termin exklusiv für Sie freihalte.

 

Wer kann meine Daten einsehen?

Niemand. Als Heilpraktikerin für Psychotherapie unterliege ich nach der Berufsordnung für Heilpraktiker (BOH, Art. 3) der Verschwiegenheitspflicht (ausgenommen in Notfallsituationen). Aber auch in der Beratung ist die Schweigepflicht für mich selbstverständlich, denn sie ist Grundlage für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Sollte im Rahmen einer Therapie ein Austausch mit Familienangehörigen etc. im Sinne einer Fremdanamnese in Betracht gezogen oder notwendig werden, so geschieht dies nur in Abstimmung mit Ihnen und ich hole vorher Ihr schriftliches Einverständnis ein.

 

Telefonische Erreichbarkeit außerhalb der Sitzungen

Für Nachfragen, die sich aus den besprochenen Inhalten der vergangenen Sitzung ergeben, bin ich für Sie gerne und ohne zusätzliche Kosten telefonisch erreichbar. Gespräche, der sich darüber hinaus aufgrund Ihres Bedarfs ergeben, berechne ich mit dem auf meiner Webseite hinterlegten Honorarsatz für telefonische Beratungen.

 

Muss ich eine bestimmte Anzahl an Sitzungen buchen?

Generell sind Sie nicht verpflichtet, die Anzahl der geschätzten Sitzungen in Anspruch zu nehmen. Es ist Ihnen wie auch mir gestattet, die Zusammenarbeit vorzeitig ohne die Einhaltung von Fristen oder einer Bekanntgabe von Gründen zu beenden. Im Rahmen meiner Qualitätssicherung freue ich mich dennoch, Ihre Gründe zu erfahren, um diese bei meiner zukünftigen Arbeit zu berücksichtigen.